News

zur Übersicht

Die Alten Stainlemer am ETPF 2018 in Bulle

Mo 02.07.2018 14:56
 

Am vergangenen Wochenende nahmen die Alten Stainlemer am 27. Eidgenössischen Tambouren- und Pfeiferfest in Bulle teil und verbrachten ein heisses Wochenende.

Das Eidgenössische Tambouren- und Pfeiferfest findet jeweils während der Fussballweltmeisterschaft und somit alle 4 Jahre statt. Nach der letzten Austragung 2014 in Frauenfeld ging das diesjährige ETPF nun letztes Wochenende in Bulle über die Bühne(http://www.bulle2018.ch/index_de.html).

Mit dabei waren traditionellerweise auch die Alten Stainlemer, welche in der Tambourensektion, der Pfeifersektion, der gemischten Sektion und auch bei den Tambouren Veteranen an den Start gingen. Einige Unermüdliche waren überdies einzeln oder in der SoloDuo-Formation dabei.

In der Tambouren- und Pfeifersektion (TP) belegten die Alte Stainlemer den 10. Rang. Überdies wurden sie einmal mehr Sieger der Herzen, da sie unermüdlich durch die Altstadt von Bulle gässelten und nach wie vor die schönsten Uniformen aller Teilnehmer haben. In der Tambourensektion (S2) ertrommelten sich die Stainlemer den 22. Rang. In der Pfeifersektion Basler Piccolo (SP) erreichten die Alte Stainlemer den 15. Rang, was sich ganz entscheidend auf die Startzeit in vier Jahren auswirken wird. Denn dieses Jahr fand der erste Auftritt der Pfeifer am Samstag bereits morgens um 08.07 Uhr statt. Bei der Gruppe Veteranen Tambouren erreicht die Alte Garde der Alten Stainlemer den 16. Rang.

Beim SoloDuo Tambour/Pfeifer erreichten Fabrizio Romano und Orell Bayer den 55. Rang. Bei den Tambouren Kat. 1 wurde Markus König in der Vorrunde 17. und kam somit in die Kränze.  Und schliesslich erreichte Jürg Dreher bei den Tambouren Veteranen Kat. 2 den 48. Platz.

Bulle hat wirklich eine schöne Altstadt und zahlreiche Restaurants, welche einen oder mehrere Besuche wert waren. Und der Festumzug am Sonntag fand bei strahlendem Wetter statt und zog grosse Menschenmassen an, welche den durchgeschwitzten Musikanten Applaus spendeten.

Mehr Fotos und Links auf Videos werden dann an dieser Stelle in den nächsten Tagen aufgeschaltet.

Autor: Fleetekeebi

Kommentare (5)

Franz uss S. - 02.07.2018 16:03
D'Analyse vom Video-Schiri und em Jurybricht laufe noh... Aber eins isch jetzt scho klar: Dir könned SEEEEEHR stolz si uff Euch :-)

S'het grossi Freud gmacht!
Franz uss S. - 02.07.2018 16:04
D'Analyse vom Video-Schiri und em Jurybricht laufe noh... Aber eins isch jetzt scho klar: Dir könned SEEEEEHR stolz si uff Euch :-)

S'het grossi Freud gmacht!
Michel Mesmer - 02.07.2018 19:11
Däm kani mi numme vollumfänglig aaschliesse. S isch e Hammerwuchenänd gsi und s het waansinnig Spass gmacht, mit allne vo Euch Musik z mache.
Felix Stierli - 03.07.2018 13:08
http://www.stainlemer.ch
Die Alti Garde gratuliert em Stammverein zue de gekonnte Ufftritt. Au d Präsänz bim Gässle in dr Altstadt isch e waari Freud fir Auge und Ohre gsii.
Me spüürt, dass do vyl gschafft worde isch.
Bravo - wyter esoo!
Peter - 05.07.2018 17:46
Feschtdangg vomene gligglige Dailnäämer
Z allererscht und z vorderscht Dir, liebe Franz uss S., e ganz härzligge Dangg und e riise Granz mit 365-facher Goldblattyylaag für die grossartigy Vorbereitig, s tolle Dirigiere und überhaupt für alles, was Du rund um und am Fescht für Dyni Buebe gemacht hesch – klaars Resultat: Feschtsyyger(in) vo de Staine-Härze! Denn möchti aber au Dym Maa, denn hinter jedem stargge Franz stoot jo immer au e stargge Fabian..., e nid minder prächtige virtuelle Granz mit 364-facher Goldblattyylaag überreiche, wien är uff und zue Dir gluegt hett, isch mee als vorbildlig gsii. Eso schaffe Dirs sicher no mindeschtes ans goldige Hoochzyts-Jubiläum und wärdet ins Rothuus zumene Münzetee yyglade!
Denn möchti aber au alli andere Mitorganisatore, em Pfyfferscheff, em Drummelscheff, em lyycht unterzuggeredde Major und überhaupt allne wo mitkoo sinn und mitgmacht hänn, dangge und e Granz mit 263-facher Silberblattyylaag überreiche.
Es isch für mii e wunderbars Fescht mit viil Emozione, guete, gmietlige (Dangge Markus/Bügergmeind) Iebige & interessanten Yybligg in e Drummlerlääbe gsii. Es isch bi mir wiideremoll sone richtig guets/geils Stainefeeling uffkoo, aber y hör jetzt lieber uff - mir wänn das mit em Sälbschtloob jo nümm so überstrapaziere...

Neuer Kommentar

Name *
E-Mail (sichtbar)
Homepage (sichtbar)
Kommentare *
Sicherheitscode *
 

Realisation: apload GmbH - Design: A. Stulz